Der Musikverein der Ihnen gute Laune bereiten wird.

 
   

Home  |  Chronik  |  Monatsblatt  |  Videos  |  Bilder  |  CD´s  |  Impressum


Chronik
Deutsch | English

Deutsch

Der Anfang

Zum ersten Tettauer Sportfest wurde der Gedanke geboren, wieder einen Musikzug zu gründen. 1951 wurde eine Befragung der Tettauer Bürger zur Gründung eines Musikzuges organisiert.

 

Schon 1952 war es dann soweit - ca. 15 Spielleute zeigten ihr Können. Mit viel Begeisterung gingen sie ans Werk, demnach blieben die Erfolge nicht aus.

 

Trotz der guten Entwicklung der Schalmeienkapelle drohte dieses 1957 auseinander zu brechen. Um das zu verhindern, wurde sie von der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes übernommen.

 

Der Neubeginn

Anfang der siebziger Jahre entschlossen sich drei heute noch aktive Spielleute die Geschicke des Klangkörpers in die Hände zu nehmen. Gemeinsam mit Jugendlichen aus Frauendorf begann der Neuaufbau der Kapelle. 1980 traten sie der Gemeinschaft der Spielleute des DTSB der ehem. DDR bei. Von nun an trugen sie den Namen „Schalmeienkapelle TSG Tettau/SG Frauendorf". 1981 nahmen 25 Spielleute das erste Mal an einer Bezirksmeisterschaft in Cottbus teil und erreichten auf Anhieb den ersten Platz.

 

1988 war Tettau Austragungsort der 20. Bezirksmeisterschaften der Spielleute. Mit zwei Schalmeienkapellen angetreten, erkämpften sie sich im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich den ersten und zweiten Platz. Schon ein Jahr später erreichte die Kapelle beim Aufstiegsturnier in Treuenbrietzen den ersten Platz und stieg somit von der Leistungsklasse in die Sonderklasse auf.

 

Bei der erstmaligen Teilnahme an der 10. DDR-Meisterschaft 1989 belegte sie einen 6. Platz. Im darauf folgenden Jahr war die Schalmeienkapelle Teilnehmer und Ausrichter der letzten DDR-Meisterschaft für Schalmeienkapellen. Der dritte Platz war der Dank für die Bemühungen und die Anerkennung für die musikalische Darbietung sowie für die gute Organisation der Veranstaltung in ihrem Heimatort.

 

Das Schalmeienorchester

Mit der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten entschlossen sich die Mitglieder, einen eigenständigen Verein zu gründen. Auf der Gründungsversammlung 1990 gaben sie sich den Namen „Schalmeienorchester Tettau/Frauendorf e.V."

 

In den darauf folgenden Jahren fuhren sie in die Tschechische Republik, anschließend zum Turnfest nach Graz (Österreich). So waren sie auch Gast beim Landesturnfest in Unna und beim Blasmusikfest in Münster und beim "European Youth Music Festival" in Kopenhagen.

 

Aus Anlass des 40-jährige Bestehens des Vereins wurde 1992 erstmals ein Musikfest organisiert.

 

Im  Jahr 2008 fand das Musikfest des Vereins zum 8. Mal statt. Diese traditionelle Veranstaltung ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und zieht viele Musikbegeisterte an. Im Jahr 2002 feierten sie mit einem großen Musikfest das 50-jähriges Bestehen. Über 500 Musiker gratulierten mit einer Musikshow auf dem Festgelände dem Orchester. Tausende Besucher würdigten mit viel Beifall die langjährige Arbeit.

 

Der Verein besteht momentan aus 68 Mitgliedern. Alle sind aktive Musiker. Bei Auftritten präsentiert sich der Verein mit bis zu 25 Vereinsfreunden. Überwiegend sind hier Kinder und Jugendliche organisiert. Das Durchschnittsalter beträgt ca. 22 Jahre.

 

Wir sind eine Familie

Es ist nicht nur die Liebe zur Musik, die eine enge Bande zwischen den Mitgliedern schafft. Gemeinsam mit Familienmitgliedern, Freundinnen und Freunden werden viele Dinge vorbereitet und durchgeführt. Jeder kennt jeden, alle akzeptieren sich untereinander, egal ob groß oder klein, alt oder jung, Vereinsmitglied oder Vereinsfreund.

 

Musik hält jung   

Neben den aktiven Vereinsmitgliedern hat sich seit dem 40-jährigen Vereinsjubiläum eine Traditionskapelle gebildet. Hier haben ehemalige Mitglieder ein zu Hause gefunden.

 

 

 

English

The beginning 

At the first sports festival of Tettau, the thought of founding a band was born. In 1951, a questioning of the citizens of Tettau according to the foundation of a band was organized.

 

Already in 1952 time was come- approximately 15 musicians did show their ability. With a lot of enthusiasm they started practicing and earned a lot of success.

 

Despite the good development of the orchestra it threatened to close. To prevent this, the orchestra was taken over by the voluntary fire brigade of village.

 

The new beginning 

At the beginning of the 70s, three of the musicians, who are still active, decided to take the skills of an instrument in their own hands. Along with teenagers from Frauendorf, the reshuffle of the band began. In 1980, they joined the community of the musicians from the DTSB of the former East Germany. In 1981, 25 musicians took part in a district championship in Cottbus for the first time and reached the first place.

 

1988, Tettau was the venue of the 20th district championship. They appeared with two bands and obtained the first and the second place in the young professionals- and adult sections. Already one year later, the band reached the first place at the play- offs in Treuenbrietzen and was promoted from the “Leistungsklasse” to the “Sonderklasse”.

 

During the first participation of the 10th GDR- championship in 1989, they obtained the 6th place. In the following year, the band was participant and organizer of the last GDR- championship of the “Schalmeienkapellen”. The third place was the gratitude for their efforts and the appreciation for their musically performance and good organization of the event in their hometown.

 

The “Schalmeienorchester” 

With the reunification of the two German states, the members decided to found an independent club. At the foundation meeting in 1990, they got the name “Schalmeienorchester Tettau/ Frauendorf e.V.”.

 

In the following year they drove to the Czech Republic and afterwards to the gymnastic festival in Graz (Austria). They also were guests at the “Landesturnfest” in Unna and of the brass- band music festival in Münster as well as the “European Youth Music Festival” in Kopenhagen.

 

In 1992, they organized a music festival for the first time, to fit the occasion of the 40th birthday of the club.

 

In the year 2008, the music festival of the club took place for the 8th time. This traditional event is known all over the federal state boundaries and attracts many music lovers. In 2002 we celebrated their 50th birthday with a huge music festival. More than 500 musicians congratulated with a music show at the area of their orchestra. Thousands of visitors did worthy their many years' standing work.

 

Right now the club consists of 68 members. All of them are active musicians. At competitions, the club represents itself with 25 people. Predominant, children and teenagers are organized here. The average age is 22.

  

We are one family  

It is not just the love to music, which creates a close bound between the members. Along with family members and friends, a lot of things get organized and practiced. All get along with each other and it does not matter if they are tall or small, old or young, a member or a friend of the orchestra.

 

Music keeps young 

Besides the active members, the traditional band has found since the 40th birthday of the club. Former members did find a home here.

 

 

Presse & Veranstalterbereich

Musikfest   |   Sommerparty   |   Schlachtefest

© Schalmeienorchester   Tettau/Frauendorf

© David Lesche

© 2017